Münz-Schach-Shop

Startseite
Partien-Downloads
Links
Artikelgruppen:
Briefmarken
Gedenkeuromünzen
Gedenkmünzen
Goldmünzen
Indium
Kursmünzsätze
Münzen
Münzen Silber
Münzen Weimarer R.
NEUES
Palladiummünzen
Platinmünzen
Schachautographen
Schachbriefmarken
Schachbücher
Schachhardware
Schachmemorabilia
Schachmünzen
Schachpostkarten
Schachstempel
Schachtelefonkarte
Schachvideos
SCHNÄPPCHEN
Software
Spielmaterial
Starterkits
Verlagsprogramm
Verpackungen
Suchen nach:


Technisches:
AGB/Datenschutzerklärung
Bedienungsanleitung
Haftungsauschluss/Disclaimer
Impressum
 


Minckwitz, Johannes/ Schachkongresse Crefeld 1871,
Minckwitz, Johannes/ Schachkongresse Crefeld 1871,

Düsseldorf 1876, Köln 1877 und Frankfurt a.M.1878
(Olms, Facsimilereprint Zürich 1985 der Ausgaben Leipzig 1874 und 1879)
Tschaturanga Band 62

in deutscher Sprache

Kunstleder mit goldenen Prägungen, Schutzumschlag, 5 Blätter, 5ß+VIII+178 Seiten


KLAPPENTEXT:

Am 9. Rheinischen Schachkongreß zu Krefeld 1871 beteiligten sich im Allgemeinen Hauptturnier 6 Meister: Anderssen, Göring, Minckwitz, Louis und Wilfried Paulsen sowie Pitschell. Sieger wurde nach einem Entscheidungskampf - über welchen das Kongreßbuch auf den Seiten 22-23 berichtet - Louis Paulsen, Zweiter wurde Anderssen, Dritter Minckwitz. Insgesamt sind 37 Partien publiziert, darunter sämtliche Begegnungen des Allgemeinen- und des Rheinischen Hauptturniers (Sieger Leffmann vor dem bekannten Problemkomponisten Kockelkorn). Eine geschichtliche Übersicht der vorhergehenden Kongresse ist in das Kongreßbuch einbezogen.
Die Schachkongresse zu Düsseldorf 1876 (der 10. Rheinische Kongreß), Köln 1877 (11. Kongreß) und Frankfurt am Main 1878 (12. Kongreß) sind im 2. Teil dieses Sammelbandes veröffentlicht. Düsseldorf 1876 wurde von Wilfried Paulsen vor Flechsig, Schwede und Asbeck gewonnen; nur drei vom Sieger Paulsen gespielte Partien sind zusammen mit 4 Problemen abgedruckt. In Köln 1877 siegte Zukertort vor Meiger, Schallopp, Wemmers, Göring und einem anonymen Teilnehmer. Aus diesem Allgemeinen Hauptturnier sind 8 (von insgesamt 15) Partien abgedruckt, ferner 22 Probleme aus dem Problemturnier.
Am Kongreß in Frankfurt am Main 1878 beteiligten sich 10 Meister. Den 1. Preis errang Louis Paulsen vor u.a. Schwarz, Anderssen und Minckwitz. Alle Partien dieses Meisterturniers sind veröffentlicht, sowie eine große Anzahl anderer Begegnungen und schließlich sämtliche Partien des nach dem Kongreß gespielten Wettkampfes Minckwitz-Schwarz (+ 2 =4 -3)...

Christiaan M. Biji



SCHNÄPPCHEN
STU00932
Aktualisiert: 28.07.2004
Minckwitz, Johannes/ Schachkongresse Crefeld 1871,


25,00
Menge:
Eine Seite zurück


Powered by CaupoShop Classic